Södermalms IK

Skriv ut sidan

Gründung des Södermalms IK

 

Der Auftakt zur Gründung des Vereins hat komischer Weise nichts mit Sport zu tun. Es war nämlich so, daß es im Winter eine Schlittschuhbahn am "munkbrohamnen" (dem munkbroer Hafen) gab, die Filadelfia genannt wurde. Der Inhaber war ein alter ehemaliger Kapitän, der von allen Moses genannt wurde. Zur Schlittschubahn gehörte ein Schlitten, der in etwa wie ein Karusell gezogen wurde. An den Abenden sammelten sich die Jungs von den naheliegenden Vierteln im Café in der Brännkyrkastraße 3. Im Winter widmete man sich dem Ziehen von Moses Schlitten. Ob es jetzt wegen einem Zahlungsversäumnis für diese Hilfe war, oder ob die Jungs irgend einen Streich gemacht hatten, der zu Prügel geführt hatte, daran kan sich keiner mehr erinnern. Sie hatten aber mit Moses noch ein Hühnchen zu rupfen und entschieden sich deswegen dafür, daß er bestraft werden sollte.

Moses hatte seine Utensilien in einem Speicher am "Guldgränd" (die Goldgasse) und man beschloß sich dafür die Fenster des Speichers einzuschlagen. Fenster einzuschlagen war zu der Zeit übrigens ein allgemeiner Jungenstreich. Die Handlung wurde unmittelbar nach dem Beschluß ausgeführt und von den Fensterscheiben blieben bald nur noch Scherben übrig. Was die Jungs jedoch nicht notierten, war daß sie jemand dabei beobachtete. Und zwar war es die "Herrentoilettenfürstin" im Kabinett am Söder Mälarstrand. Sie wurde von der Kundschaft, den Freunden und Bekannten nur Tante Sofi gennant. Um sie zu ärgern nannten die Jungs sie einfach nur Fia. Sie war also Zeugin dieses Attentates und wollte sich für alla alten Ungereimheiten rächen, indem sie die Jungs bei der Polizei anzeigte.

Als Gustaf Lundkvist am nächsten Morgen aufwachte, stand ein Polizist in der Küche und redete mit seiner Mutter. Er wurde herausbeordert und man drohte ihm damit in eine Erziehungsanstalt geschickt werden , wenn sich die Sache wiederholen würde. Die Fensterscheiben mußten die Eltern der Jungs selbstverständlich bezahlen. Folglich war es ein blasser Jüngling, der am Morgen zum Telegrafenamt am "Skeppsbron" ankam. Er erzählte seinem Freund und Mittäter Sam Wahlberg, wie sich das Ganze entwickelt hatte und die Sache wurde danan Erik Karlsson weiter vermittelt. Als der Zeitvertrieb mit dem Schlitten jetzt unmöglich gemacht worden war, einigte man sich deshalb einer anderen Abendbeschäftigung, als im Café zu sitzen nachzugehen und man überlegte sich ob man anfangen solle Sport zu treiben. Alle drei wandten sich jetzt an Alex Karlsson, der älter und vernünftiger war und dieser versprach ihnen seinen Beistand , denn auch er war interessiert. Die Jungs, die sich im Café in der Brännkyrkagatan 3 sammelten, akzeptierten den Vorschlag und folglich wurde die Gründung eines Sportvereins für das kommende Frühjahr beschlossen.

Die Namen der Jünglinge, die diesen historischen Beschluss faßten, waren: Sven Ceder, Svante Eliasson, John Johansson, Ivan Lindgren, Abdon Lundgren, Gustav Lundkvist, Erik Karlsson, Emanuel Olsson, John Salmberg, Johan Stålbom och Sam Wahlberg. Der Verein namens Södermalms IK enstand dann am 1. April 1902.

Ren vinnare